+49 261 / 45099232
info@csdkoblenz.eu

Wahlprüfsteine 2019 – Antworten Ahrweiler

Verein zur Förderung des Koblenzer CSD e.V.

SPD
(bislang liegen uns noch keine Antworten vor)

Spitzenkandidat: Christoph Schmitt

 

 

CDU
(bislang liegen uns noch keine Antworten vor)

Spitzenkandidat: Horst Gies

 

 

AfD
(bislang liegen uns noch keine Antworten vor)

Spitzenkandidat: Rainer Koch

 

 

FDP
(bislang liegen uns noch keine Antworten vor)

Spitzenkandidatin: Christina Steinhausen

 

 

Grüne
(bislang liegen uns noch keine Antworten vor)

Spitzenkandidat: Wolfgang Schlagwein

 

 

FWG
(bislang liegen uns noch keine Antworten vor)

Spitzenkandidat: Jochen Seifert

 

 

Die Linke
Spitzenkandidatin: Marion Morassi

1) Was tun Sie konkret, um die Akzeptanz von LSBTI in der allgemeinen Bevölkerung zu erhöhen?

Infostände und Auslegung von Infomaterial (der BAG DIE LINKE Queer)

2) Wie und in welchem Umfang unterstützen Sie LSBTI Initiativen und Strukturen?

Infostände und Auslegung von Infomaterial (der BAG DIE LINKE Queer)

3) Wie stärken und fördern Sie die Beratungsangebote für Lesben, Schwule, Trans* und Inter* Personen in Ihrer Kommune?

Ich setzte mich kommunal mit meinen Möglichleiten im Kreistag und Stadtrat für Beratungsmöglichkeiten ein.

4) Zeigen Sie zu besonderen Anlässen (IDAHOBIT, CSD, etc.) an öffentlichen Gebäuden die Regenbogenfahne?

Zur Zeit gibt es in Ahrweiler keine Aktionen und Anlässe, wo dies passen würde.

5) Welche Maßnahmen setzen Sie für die Belange queerer Menschen in der öffentlichen Verwaltung um (Ansprechpersonen, Fortbildungen, Beschwerdestellen, Antidiskriminierungsstellen, etc.)?

Momentan sind wir noch fraktionslos und können wenig Einfluß nehmen auf die Verwaltung.

6) Wie setzen Sie die Erweiterung des Personenstandsgesetzes (männlich / weiblich / divers) in der öffentlichen Verwaltung um?

Momentan sind wir noch fraktionslos und können wenig Einfluß nehmen auf die Verwaltung.

7) Inwiefern unterstützen Sie queere Wohnprojekte im Rahmen Ihrer kommunalen Baupolitik?

Wir fordern und fördern sozialen Wohnungsbau und Integrative Mehrgenerationen-Wohnprojekte.

8) Was tun Sie für die Förderung von Hilfsangeboten für LSBTI-Flüchtlinge?

Ich bin selbst aktiv in der Flüchtlingshilfe aktiv und setze mich da auch speziell für LSBTI Menschen ein.

9) Sollten Vereine und Institutionen, die homophob agieren, von der Förderung durch öffentliche Gelder ausgeschlossen werden?

Auf jeden Fall!

10) Wie nehmen Sie Einfluss auf religiöse Vereine, Einrichtungen und Institutionen (kirchlich, muslimisch, etc.), sich für LSBTI zu öffnen?

Da ich Atheistin bin, habe ich kaum Kontakt zu religiösen Vereinen oder Einrichtungen.

11) Unterstützen Sie den Einsatz des KITA Koffers, der vom Projekt Familienvielfalt von QueerNet RLP kostenfrei bereitgestellt wird, in den Kindergärten ihrer Kommune?

Auf jeden Fall!

12)Wie und in welchem Umfang unterstützen und fördern Sie die Arbeit des Bildungsprojekts SCHLAU RLP in den Schulen Ihrer Kommune?

Ich werde mich dafür einsetzen, dass solche Projekte auch bei uns eingeführt werden.